Stephan Bratek
Stephan Bratek
Stephan Bratek persönlich & privat
Stephan Bratek persönlich & privat 

Rechtsträger - Träger von Rechten und Pflichten.

Bei manchen Einrichtungen aber auch:

Einer ist träger als der andere

- unbekannt -

Rechtsstellung

Treffen sich zwei Deutsche, gründen sie einen Verein....

 

Tatsächlich wäre diese Anzahl an Gründungsmitgliedern ausreichend. Selbst eine schriftliche Satzung wäre nicht einmal nötig. Allerdings wird in diesem Fall von einem nicht rechtsfähigen Verein gesprochen. Zwar wendet die Rechtsprechung inzwischen in vielen Bereichen die Regelungen für eingetragene Vereine auch auf nicht eingetragene Vereine an, aber dennoch gelten nach § 54 BGB in erster Linie die Regelungen für Gesellschaften des bürgerlichen Rechts (GbR).

 

Der eingetragene Verein (e.V.) ist eine juristische Person (Körperschaft) und besitzt Rechtsfähigkeit. Als Träger von Rechten und Pflichten kann er -vertreten durch den Vorstand - im eigenen Namen am Rechts- und Wirtschaftsleben teilnehmen.

Weitere Vorteile sind:

 

  • der Vorstand ist im Rahmen der vertraglichen Haftung besser geschützt (Verträge, die ggf. eine Privathaftung der Handelnden auslösen könnten),
  • die Mitglieder haften nicht für den Verein,
  • der Verein kann im eigenen Namen klagen bzw. verklagt werden,
  • kann u.a. bei Grunderwerb ins Grundbuch eingetragen werden,
  • kann gemeinnützige Ziele verfolgen (Anerkennung d. Gemeinnützigkeit),
  • geringe Gründungskosten im Verhältnis zu anderen Organisationsformen,
  • stellt eine klare Organisationsform im Innen- und Außenverhältnis dar.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Bratek, Plochingen 2016